Menü

hks ARCHITEKTEN + GESAMTPLANER GmbH

Sie sind hier

Aktuelles » Gute Zusammenarbeit gewürdigt - Richtfest Löberfeldkaserne Erfurt
Nagelprobe Richtfest drei Neubauten Löberfeldkaserne Erfurt

6. September 2016

Gute Zusammenarbeit gewürdigt - Richtfest Löberfeldkaserne Erfurt

In allen Reden zum Richtfest am 5. September für die drei neuen Dienstgebäude des Logistikkommandos der Bundeswehr in Erfurt wurde das konstruktive Miteinander aller Baubeteiligten lobend hervorgehoben.

Die zügige Planung und die termingerechte Umsetzung der Projekte seien auf die außerordentlich harmonische, produktive Zusammenarbeit zwischen des Bundesministerium der Verteidigung, dem Thüringer Ministerium für Infrastruktur und Landwirtschaft, dem KompZ BauMgmt Strausberg, den Nutzervertretern und natürlich den Planungsbüros und den ausführenden Baufirmen zurückzuführen, betonte u.a. die Abteilungsleiterin IUD des BMVg Alice Greyer-Wieninger in Ihrem Grußwort.

Aufgrund der Stationierungsentscheidung der Bundeswehr vom Oktober 2011 kommt es am Standort Erfurt zu einer Erhöhung der Dienstposten von ehemals 1600 auf nunmehr 2050. Dies ergibt sich insbesondere aus der Verlegung des Logistikkommandos der Bundeswehr nach Erfurt. Überwiegend hieraus resultieren zahlreiche Baumaßnahmen, die vor allem die Löberfeld-Kaserne betreffen und dort ein Bauvolumen von über 40 Mio. € umfassen.

Kernstück der Baumaßnahmen in der Löberfeld-Kaserne bilden die drei Neubauten: das Dienstgebäude Logistikkommando, das Dienstgebäude Karrierecenter mit AC und das Unterkunftsgebäude.

Bereits bei der Vorplanung wurden diese Gebäude zu einem ansprechenden Ensemble gruppiert. Um für dieses Ensemble ein einheitliches Aussehen zu gewährleisten, wurde im Rahmen eines VOF-Verfahrens, die Objektplanung für alle drei Gebäude an
hks | architekten vergeben. In diesem Vergabeverfahren wurde, um die architektonische Qualität des Entwurfes zu sichern, erstmals bei einem Bauvorhaben bei der Bundeswehr in Thüringen ein Stegreifentwurf abverlangt.

Abschließend wurde der große deutsche Dichterfürst Johann Wolfgang von Goethe zitiert. Bei der Errichtung eines Gebäudes komme es auf drei wesentliche Dinge an, die da wären:

„Dass es am rechten Fleck stehe, dass es wohl gegründet und dass es vollkommen ausgeführt sei“.

 

Weiterempfehlen